Der Sportplatz in der Dörpfeldstraße bleibt vom 19.12.2016 bis 01.01.2017 geschlossen.


Stechlinseelauf am 7.Mai 2017
Wir hatten bereits bei unserer Weihnachtsfeier den Stechlinseelauf in Neuglobsow als gemeinsames Laufevent der ABC-ler für das Jahr 2017 ins Auge gefasst. Neuglobsow ist nahe Rheinsberg, ca. 110 km entfernt und landschaftlich wirklich sehr schön.
 
Für Läufer gibt es die Strecken 8,5-15,2 und 20,6 Km.
Für Walker gibt es eine 8,2 Km Distanz. Also außer Marathon alles dabei.
Bis zum Erscheinen der neuen Wettkampfliste nimmt Hendrik Quartierwünsche entgegen.
Wir hoffen auf viele Interessierte, die daraus wieder ein unvergessliches gemeinsames Wochenende als Laufgruppe machen.

Hallenmarathon in Senftenberg
Für den 28.01.2017 gibt es den Gedanken, einen Tagesausflug nach Senftenberg zum 11.Hallenmarathon zu machen.
Der Start für die 10 km ist z.B. 11.30 Uhr, wenn allerdings das Paarlaufen liebt kann das dort auch auf 10 km ausdehnen (Start: 16.30 Uhr).
HM: Start 23.00 Uhr (ist was Besonderes)
 
Fahrzeit nach Senftenberg ca. 1 Stunde 40 Minuten (Mehrere Strecken sind im Plan)
Mit der Anmeldung sollten wir nicht mehr lange warten, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Idee und Koordination: Der Igel
 

Der Grünauer Silvesterlauf findet wie im letzten Jahr statt im Wald zwischen Hanffs-Ruh (Start und Ziel) und Karolinenhof (Wende):
10:40 Uhr: Start zum Kinderlauf über 400m
10:45 Uhr: Start über 1.500m
11:00 Uhr: Start über 5km und 10km
Das Meldebüro wird diesmal leider nicht im Foyer des SCBG-Gebäudes sein, sondern in der Baracke daneben.


Winterschlaf oder Paarlaufpower?
 
Es wurde am Nikolaustag 2016 wieder sehr früh dunkel, denn eine dicke Hochnebeldecke hing über Berlin und die Lufttemperatur lag nur Minimal im Plusbereich, als der Weg nach der Arbeit, an einem Trainingsdienstag, für einige Lauf-ABC-ler nach Mitte zum Sportplatz Holzmarkstraße führte.
Vom Weihnachtsmarkt drang nur ab und zu mal Angstgeschrei von den Fahrgeschäften herrüber.
Kurz nach 17.00 Uhr trafen wir uns zum Paarlauf mit Musik. 3 Teams unserer Laufgruppe waren gemeldet, die pünktlich um 17.30 Uhr an den Start gingen. Marion und der Igel waren nicht nur zum Zuschauen gekommen. Der Igel stand für den Fall der Fälle bereit, wenn Jemand noch kurzfristig ausgefallen wäre.
Da alle gemeldeten Teilnehmer unserer LG rechtzeitig zur Stelle waren, konnte sich der Igel voll und ganz dem Geschehen mit der Kamera hingeben, nachdem der erste Glühwein für die notwendige Betriebstemperatur sorgte.
Nach dem Startschuss zog sich das Feld schnell auseinander und beim ersten Wechsel war schon genügend Platz, dass Jan auf Basti, Britta auf Kathrin und Wolfgang auf Hilke ohne Behinderung wechseln konnten.
Jan schaffte mit Basti in 30 Minuten reichlich 34 Runden mit 8372 m und landeten auf den ungeliebten Platz 4 in der Männerwertung.
Ebenfalls auf Platz 4 in der Frauenwertung, landeten Britta und Kathrin mit mehr als 29 Runden und  damit 7227 m.
Den 11. Platz in der Mix-Wertung belegten Hilke und Wolfgang mit 25 Runden und damit 6235 m.
Am Ende hatten wohl Alle ihren Spaß, auch wenn Wolfgang sich auf den letzten Runden mit Schmerzen sehr quälte.
Beim Glühwein danach überwogen auch beim Ihm die Glücksgefühle und die Schmerzen waren schon fast vergessen. Während die Stundenpaarläufer ihre Runden drehten, saßen wir in lustiger Runde. 
Eine wunderschöne Laufveranstaltung der Berliner Laufszene ist Geschichte.